0

Arnulf. Der Herr der Elbe

Historischer Roman

Auch erhältlich als:
16,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 2 - 3 Tagen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783862828180
Sprache: Deutsch
Umfang: 560 S.
Format (T/L/B): 4.2 x 21.3 x 13.7 cm
Einband: Paperback

Beschreibung

798 nach Christus: Karl der Große steht im Zenit seiner Macht. Doch an der unteren Elbe, der wilden Nordgrenze des Reiches, braut sich ein Sturm zusammen. Hierher ist Arnulf mit seinen Männern nach seinem Zerwürfnis mit dem König geflohen. Zwischen den miteinander verfeindeten Sachsen, Slawen und Dänen errichtet Arnulf seine eigene Herrschaft: Der charismatische Kriegsmann und seine Söhne bauen Delbende, das heutige Lauenburg, und die Hamarburg (Hamburg) zu Festungen aus. Bis dort, so hoffen Arnulf und seine Familie, wird der lange Arm Karls nicht reichen. Aber sie wissen auch, dass Karl wenig vergisst - und noch weniger vergibt. Als es zu einem sächsischen Aufstand gegen die Franken kommt, macht sich der Königssohn Karl der Jüngere mit einer großen Kriegsmacht auf den Weg nach Norden.

Autorenportrait

Robert Focken wuchs in Holzminden an der Weser auf. Vor der Haustür lag der Solling, ein waldiges Mittelgebirge, Schauplatz grandioser Schlachten und gewaltiger Dramen - die sich im Wesentlichen in Robert Fockens Fantasie abspielten. Nach der meist undramatischen Bundeswehrzeit folgte ein Volontariat bei der FAZ. Das verstärkte das Bedürfnis nach organisierter Weiterbildung: In Bonn studierte der Autor Geschichte und Politik. Heute lebt er mit seiner Familie im Vordertaunus. Einige der Sollinger Geschichten hat er noch unterm Kopfkissen. Deshalb hat Robert Focken begonnen, sich einmal durch das ganze Mittelalter zu schreiben. Geplante Fertigstellung: Noch in diesem Jahrhundert!